Wägezellen und Statistik

Wägelösung kombiniert mit Software sorgt für maximale Produktivität

Die wichtigsten Fakten

„Dauerhafte Verbindungen“ steht nicht nur für die Produkte der Ramsauer GmbH & Co KG, sondern auch für die Philosophie des Unternehmens. Ramsauer ist österreichischer Marktführer für Dichtstoffe, Klebstoffe und PU-Schäume und setzt von der Rohstoffanlieferung bis zur Fertigpackungskontrolle auf die Kompetenz von Minebea Intec.

Anwendung & Produkte

Nach der Verwiegung der Rohstofftanks, dem Dosieren in Bodenwaagen, dem Mischen sowie dem Abfüllen der Produkte erfolgt eine Stichprobenprüfung der fertigen Produkte.

  • Präzisions-Wägezelle PR6201/24D1 mit MaxiFlexlock PR6001/..S
  • 4 Bodenwaagen klappbar mit Grubenrahmen
  • SPC@Enterprise mit 3 Combics 2 Waagen

Vorteile für den Kunden

  • Der Einsatz hochpräziser Wägetechnik in Kombination mit Software zur statistischen Prozesskontrolle ermöglicht optimale Produktivität
  • professionelle Beratung in der Engineeringphase mit anschaulichem Demo-Equipment
  • kompakte Produkte, robust und einfach in der Montage und Bedienung
  • Qualitätsprodukt „German Quality“

"Die präzise Wägetechnik von Minebea Intec hat uns bereits überzeugt, aber in Kombination mit der Software SPC@ Enterprise wurden unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Hier passte einfach das komplette Paket."

Dipl. Ing. Kornelius Kurz
Verwaltung Ramsauer

Die Ramsauer GmbH & Co KG plante und entwickelte gemeinsam mit der Engineering Firma WK-Tech ein Tanklager, welches aus acht 50m3 Edelstahl Tanks besteht und einen zentralen Bestandteil der Fertigung darstellt. Am unteren Ende der Tankanlage besteht die Möglichkeit, Rohstoffe von LKWs abzufüllen und sie in die jeweiligen Behälter zu verteilen. Am oberen Ende der Anlage werden die zur Verfügung stehenden Rohstoffe, basierend auf einer Rezeptur aus dem ERP-System, in die dafür vorgesehenen Mischbehälter dosiert.

Die Anforderung an den Prozess des Rohstoff-Eingangs war, dass alle eingehenden Rohstoffmengen im Gewicht mit der auf der Bestellung vermerkten Gewichtsangabe verglichen werden. Auf Basis dieser Informationen wird der Lagerstand im ERP-System gepflegt, daraus kann der Schwund errechnet werden.

Weiterhin sollte die verwendete Lösung sicherstellen, dass ein Rohstoff bei der Anlieferung nicht aus Versehen in einen falschen Tank gefördert wird. Um dies zu gewährleisten, stellten die Anlagenbauer einerseits die Tanks auf je drei Wägezellen (PR 6201/24D1) und führten andererseits ein mit Barcodes gekennzeichnetes Schlauchsystem ein. Mit einer Messgenauigkeit von 1 kg kann zu jedem Zeitpunkt der Füllstand der Behälter gemessen werden und durch gekennzeichnete Schläuche ist sicher, dass es im Prozess zu keiner Verwechslung der Förderleitung kommt.

Bei der Rohstoff-Entnahme war elementar, dass - basierend auf einer Rezeptur - die unterschiedlichen Rohmaterialien in die Mischbehälter dosiert werden. Zusätzlich sollte es möglich sein, an mehreren Stationen gleichzeitig Entnahmen durchzuführen.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, kamen drei Bodenwaagen (CAAPS4-3000RR-I) mit einer Messgenauigkeit von 0,1 kg zum Einsatz, mit deren Hilfe die Regelungssoftware die Dosierung überwacht wird.

Die tatsächlich entnommene Menge wird dabei protokolliert und in weiterer Folge mit dem ERP-System abgeglichen. Dadurch kann die verbuchter Menge am Fertigungsauftrag mit der entnommenen Menge aus dem Tanklager verglichen werden.

Aber auch nach der Abfüllung der Fertigprodukte setzt Ramsauer auf Produkte Minebea Intec. Mit der Software SPC@ Enterprise (PC-Erfassung) werden die Fertigprodukte auf drei Linien mit geeichten Stichprobenwaagen überprüft und die Daten ans ERSP-System übertragen.



Kontaktieren Sie uns