Avio

Sicherstellung der ATEX-Konformität für ein führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt

Die wichtigsten Fakten

Die manuellen Dosieranlagen von Avio müssen der europäischen ATEX-Richtlinie entsprechen, um in Räumen mit explosiver Atmosphäre betrieben werden zu können. Da dies nach einer Aktualisierung der ATEX-Standards nicht mehr der Fall war, erwarb Avio bei Minebea Intec innovative Komponenten für seine manuelle Dosieranlage.

Anwendung & Produkte

Minebea Intec lieferte zwei ATEXzertifizierte Plattformwaagen und Wägeindikatoren sowie zusätzlich einen über eine maßgeschneiderte, kundenspezifische Softwarelösung gesteuerten Controller für den sicheren Bereich.

Vorteile für den Kunden

  • Einhaltung der neuen ATEXStandards
  • Auflösungen von 15.000 d und 30.000 d
  • Wägebereiche 3.000 kg/200 g und 60 kg/2 g
  • Hohe Konnektivität mit bestehenden Systemen

Als Hersteller von Treibstoffen für die Luft- und Raumfahrt ist Avio an die ATEX-Arbeitsschutz- und ‑Sicherheitsrichtlinien für den Betrieb elektrischer und mechanischer Geräte in Umgebungen mit explosionsfähiger Atmosphäre gebunden. Die ATEX-Richtlinie enthält eine detaillierte, risikobasierte Klassifikation für Arbeitsbereiche und berücksichtigt sowohl Gas- als auch Staubexplosionen.

Bei einem internen Routine-Audit stellte Avio fest, dass seine derzeitigen manuellen Instrumente für die Dosierung der erst kurz zuvor aktualisierten Richtlinie nicht mehr entsprachen

Avio hatte von Minebea Intec bereits früher einmal eine Mischlösung für Raketentreibstoff bezogen. Daher setzte sich das Unternehmen erneut mit Minebea Intec – aber auch mit anderen Anbietern – in Verbindung und forderte Angebote über eine Wägelösung für ATEX Zone 1 an, also für Arbeitsbereiche mit dem zweithöchsten Explosionsrisiko.

Die Wahl fiel schließlich auf Minebea Intec. Das Unternehmen konnte nicht nur die neue Ausrüstung, sondern auch eine Komplettlösung, bestehend aus Hardware und Software, liefern.

Die ATEX-zertifizierte Ausrüstung besteht aus zwei Wägeplattformen Combics® mit Auflösungen von 15.000 d und 30.000 d, Wägebereichen von 3.000 kg/200 g und 60 kg/2 g, einem programmierbaren Wägecontroller Maxxis 5 sowie zwei im Schaltschrank montierten Fernanzeigen PR 5110 für den Mischprozess mit lokalisierter Benutzeroberfläche. Dafür entwickelte das lokale Engineering Support-Team von Minebea Intec eine Softwarelösung zur Erstellung einer manuellen Rezepturendatenbank und zum Anmischen der manuellen Rezepturen. Über eine Standardtastatur kann eine Vielzahl von Daten eingegeben werden, die über eine Profibus- Schnittstelle an einen PC übertragen werden.

Für die Interaktion mit manuellen Rezeptdatenbanken wurde ein weiteres Terminal für den sicheren Bereich benötigt. Darüber hinaus war eine Ethernet-Verbindung zu einem Drucker und einem PC erforderlich, um manuelle Dosierberichte speichern zu können. Innerhalb des sicheren Bereichs wurde ein Schaltschrank mit zwei eigensicheren Schnittstellen PR 1625 und PR 1626 installiert.

Minebea Intec erfüllte nicht nur die unmittelbaren Anforderungen des Kunden (Einhaltung der derzeitigen Arbeitsschutz- und Sicherheitsrichtlinien), sondern optimierte darüber hinaus die Anschlussmöglichkeiten und die Effizienz der manuellen Dosieranlage von Avio.


Mediacenter

Kategorie Dateiname Dateigröße Dateityp
Best Practices
Best Practices Best Practice // Sicherstellung der ATEX-Konformität für ein führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt 1,32 MB pdf

Kontaktieren Sie uns

Unser Sales Support Team