Pressemitteilung

Produkte

miRemote: Das AR Servicetool, das Grenzen überwindet

In schwierigen Zeiten sind besondere Massnahmen gefragt. Mit einem innovativen Service-Tool zeigt Minebea Intec, dass sich seine Kunden auch jetzt auf das Unternehmen verlassen können: miRemote ermöglicht, basierend auf Augmented-Reality Technologie, eine sofortige Onlineverbindung zwischen Kunden und Minebea Intec und vermeidet damit Wartezeiten auf Techniker und unnötige Ausfallzeiten der Produktion: Kleinere Probleme lassen sich oft mit ein wenig Unterstützung lösen – als wäre der Servicetechniker selbst live vor Ort. Gerade in Zeiten wo Reisen, der Zugang zu Produktionsstätten und der persönliche Kontakt schwierig bis gar unmöglich ist, erweist sich miRemote als genau die richtige Service-Lösung.

Der Ausfall einer Produktionsmaschine kostet oft nicht nur Zeit zur Behebung, sondern wirkt sich zumeist auch finanziell negativ auf die Gesamtproduktion aus. Aber manchmal lässt sich ein kleiner Defekt mit wenigen Handgriffen beheben, auch per Fernwartung. Mit der Augmented-Reality Service-App miRemote zeigt der  Servicetechniker dem Nutzer, wie es geht. Das Service-Tool baut eine direkte Videoverbindung zwischen dem Smartphone oder Tablet des Benutzers und dem Experten von Minebea Intec auf. Der Service greift hierbei auf die Kamera des Geräts zu, um sich ein Bild des Problems zu machen. Durch verschiedene Interaktionsmöglichkeiten kann der Techniker dem Nutzer genaue Anweisungen geben und steht ihm während der Problemlösung zur Seite.

Wenn Service vor Ort unmöglich ist: miRemote bietet direkte Erste Hilfe – komplett standortunabhängig

„Persönliche Kontakte sind nicht nur aktuell schwierig: Es ist nicht immer möglich, dass ein Techniker direkt vor Ort sein kann: Zugangsbeschränkungen oder langwierige Zulassungsprozesse sind ein Problem, wenn es darum geht, schnell Hilfe zu leisten. Mit miRemote verschaffen sich Servicemitarbeiter schnell und umgehend ein Bild von der Situation, ganz einfach über die Kamerafunktion des verwendeten Geräts, und das, ohne zusätzlich in Hardware oder Software investieren zu müssen – ein Link und Klick genügen, und die live Verbindung steht“ so Michael Tappe, Global Service Manager bei Minebea Intec.

Der zugeschaltete Servicemitarbeiter sieht durch die abgesicherte App-Verbindung genau das, was der Nutzer aktuell sieht – als wäre er selbst direkt vor Ort. Durch die Einblendungen von Gesten, dem Übermitteln von hilfreichen Dokumenten oder direkten Anweisungen über die Tonspur kann dem Nutzer intuitiv mitgeteilt werden, was zu tun ist.  Durch die Hilfestellung per App ist die Serviceleistung an keinen Standort gebunden – für den Nutzer bedeutet das, dass eventuelle Wartezeiten, notwendige Reisedokumente oder Kosten für die Anfahrt eines Servicemitarbeiters entfallen. Sollte sich das Problem nicht per App-Hilfestellung beheben lassen, weiß der Service durch den persönlichen Blick auf die Situation exakt, welche Hilfeleistung notwendig ist – was bei einer Ferndiagnose nicht immer gegeben ist.

Service nach Bedarf: miRemote schließt die Lücke zwischen Wartung und Reparaturen

Das Servicetool miRemote schließt die Lücke zwischen vorbeugenden Service-Maßnahmen sowie korrektiver Instandsetzung. Dabei werden Landesgrenzen und Zeitzonen mühelos überschritten. „Das Servicetool miRemote basiert auf Augmented Reality Technologie“, erläutert Michael Tappe, „damit haben wir die Möglichkeit geschaffen, unseren Service weltweit und jederzeit nutzbar und sichtbar zu machen. Das intuitive Tool hilft, Störungen zu vermeiden, zu reduzieren und gleichzeitig die technische Verfügbarkeit von Anlagen und Geräten zu erhöhen. Somit wird es Teil einer konsequenten Präventionsstrategie. Der Servicetechniker kann von seinem Standort aus Prozessschritte begleiten und Hilfestellungen geben, zum Beispiel per Fingerzeig oder durch visualisierte Bewegungsabläufe“.

Access all areas: So hilft miRemote bei schwierigen Zugangsbedingungen

miRemote hilft dem Nutzer zudem, wo direkter Support nicht möglich ist: So ist oftmals der Zugang zur Produktionsstätte aufgrund großer Entfernungen schwierig oder Techniker dürfen aus Sicherheitsgründen nicht ohne weiteres die Produktionsstätte betreten. Gerade in der aktuellen Situation mit der Corona Pandemie und den weltweiten Einschränkungen ist dies eine extreme Herausforderung für Produzenten und Lieferanten. Mit miRemote hingegen können sich Servicemitarbeiter ein detailliertes Bild machen und notwendige Maßnahmen zeit- und kostensparend einleiten.

miRemote ist in zwei Varianten verfügbar: Entweder als WEB-Link, den der Service dem Nutzer direkt On Demand zusendet oder alternativ als Voll-Lizenz, bei der der Kunde zusätzlich innerhalb der eigenen Organisation Hilfestellung leisten kann. Egal, für welche Variante sich der Nutzer entscheidet: Inklusive ist bei beiden Kostenmodellen die langjährige Erfahrung, mit der der Service des Unternehmens dem Nutzer zur Seite steht. So können sich auch in schwierigen Zeiten die Nutzer auf Produkte und Services von Minebea Intec verlassen – so als wäre der Servicetechniker live vor Ort.

Bitte senden Sie uns ein PDF Ihrer Veröffentlichung. Wenn Sie uns online veröffentlichen, freuen wir uns über eine Verlinkung auf www.minebea-intec.com.

Zurück zur Übersicht