Pressemitteilung

Konzern

Virtuelle Showrooms: Kundendialog neu gedacht

Gerade in Zeiten, in denen das persönliche Gespräch zwischen Unternehmen und Kunden schwierig ist, sind digitale Lösungskonzepte, die einen einfachen, ortsunabhängigen und direkten Austausch ermöglichen, mehr denn je gefragt. Minebea Intec bietet mit dem neuen Angebot virtueller Showrooms einen digitalen Beratungspunkt für Interessenten und zeigt damit, dass das Unternehmen nicht nur über jahrzehntelange Expertise in der Wäge- und Inspektionstechnologie verfügt, sondern auch mit innovativen Angeboten auf die derzeitige Krise und damit einhergehenden Herausforderungen im Sinne des Kunden reagiert.

Digitale Lösungen waren schon immer interessant, im Angesicht der Corona-Pandemie sind sie allerdings unausweichlich. Minebea Intec bietet mit virtuellen Showrooms für eine erste Beratung bezüglich Produkte und Lösungen jetzt den optimalen digitalen Einstiegspunkt an: Über eine Online-Videokonferenz haben Interessenten die Möglichkeit, online dazu geschaltete Experten zu befragen, sich Produkte live demonstrieren zu lassen und eine optimale Lösung für die individuellen Anforderungen zu bekommen. „Mit den virtuellen Showrooms haben wir ein ganz neues digitales Format für unsere Kunden und Partner geschaffen: Wir bieten erstmalig in unserem Marktumfeld die Möglichkeit, sich live und online eine virtuelle Produktpräsentation geben zu lassen, und dabei alle Fragen mit den Experten zu klären, als wären sie direkt vor Ort. Ganz unabhängig von einem Event, sondern als Standardangebot für Kunden, Partner und Interessenten“ stellt Willy-Sebastian Metzger, Director Strategy, Business Development and Marketing von Minebea Intec, heraus.

Virtuelle Showrooms ermöglichen digitale Kommunikation zwischen Interessenten und Experten

In den Showrooms werden alle verfügbaren digitalen Kommunikationsmittel genutzt: Experten aus den Bereichen Behälter- und Siloverwiegung, Industriewaagen, Fremdkörperdetektion und Kontrollverwiegung sind per Videoschaltung mit dem Teilnehmer verbunden und haben Produkte und Informationsmaterial direkt zur Hand. Hochauflösende Kameras stellen sicher, dass die Gesamtlösung, wie auch einzelne Features in allen Details begutachtet werden können.

Unterstützend zur Produktpräsentation nutzen die Experten die Einblendung von Infomaterialien, wie Datenblätter, und senden sie dem Teilnehmer auf Wunsch direkt zu. Um das Online-Meeting optimal vorzubereiten, können Interessenten schon bei der Terminbuchung ihre Fragen und Wünsche mitteilen: Denn nicht erst seit der Corona Krise gilt bei Minebea Intec dass der Kunde sowie seine Anforderungen und Wünsche im Mittelpunkt stehen.

Die Termine lassen sich über die Unternehmenswebseite für den gewünschten Zeitpunkt und in mehreren Sprachen buchen: Aktuell können sich Interessenten bei Experten an den Produktionsstandorten in Deutschland (Hamburg, Aachen, Bovenden bei Göttingen) sowie an den internationalen Standorten Birmingham, UK und Bangkok, TH einen kostenlosen Termin sichern. Das Angebot wird laufend ergänzt, weitere Showrooms in den USA und Indien sind geplant, um regional sowie sprachlich alle Zeitzonen abzudecken.

Digitale Konzepte: Ein elementarer Bestandteil der Unternehmenskommunikation

Die neuen virtuellen Showrooms sind aber nur ein Teil des digitalen Pakets, von dem Kunden, Partner und Interessenten profitieren. Denn es gibt noch zahlreiche weitere praktische Online-Angebote.

Die Minebea Intec Academy bietet zum Beispiel Online-Trainings an, in denen Expertenwissen für den User greifbar gemacht wird. Fragestellungen zu Anwendungen, Produkten und Lösungen werden genauso behandelt, wie der optimale Einsatz von Wägezellen, Industriewaagen oder Inspektionsgeräten.

Ebenso wie bei der Beratung in den virtuellen Showrooms, steht Minebea Intec seinen Kunden auch im Servicefall digital zur Verfügung. Mit der AugmentedReality Service-App miRemote erfolgt Hilfe einfach, direkt und ortsunabhängig. Über die App wird eine Videoverbindung zwischen dem Kunden und Service z.B. mit dem Smartphone hergestellt. Der Service-Experte kann so live sehen, was der Nutzer vor sich hat und kann mittels Einblendungen von Zeichen, Gesten und anderen Informationen dem Kunden helfen, selbst das Problem zu beheben.

"Das Thema Digital steht seit langem ganz oben auf unserer Liste, und wir hatten bereits viel in unsere digitalen Angebote investiert. Die Covid-19-Pandemie hat dem Ganzen jedoch eine komplett neue Dimension gegeben, und bei uns den Digitalisierungsprozess extrem beschleunigt. Wir hoffen, dass dies nun auch unseren Kunden, Partnern und auch Interessenten zu Gute kommt und hilft, die richtigen Lösungen für ihre Bedürfnisse zu finden. Die ersten Rückmeldungen aus dem Markt auf das Angebot der Virtual Showrooms sind schon einmal sehr positiv. Darauf bauen wir jetzt weiter auf und werden das Angebot stetig optimieren und erweitern“, schließt Willy-Sebastian Metzger ab.

Mehr Informationen unter www.minebea-Intec.com.

Zurück zur Übersicht