Pressemitteilung

Konzern

Aus Sartorius Intec wird Minebea Intec

Der führende Anbieter industrieller Mess- und Inspektionstechnologie vollzieht den Markenwechsel.

Sartorius Intec, der bekannte Anbieter von industriellen Mess- und Inspektionstechnologien, bietet seine innovativen Produkte, Lösungen und Services ab sofort unter der neuen Marke Minebea Intec an. Der Markenwechsel ist der nächste logische Schritt, nachdem Sartorius Intec Anfang 2015 zu dem japanischen Konzern Minebea wechselte. Zum Produktportfolio von Minebea Intec gehören insbesondere Plattformwaagen, Prozessbehälter- und Silowaagen sowie Kontrollwaagen und Geräte zur Fremdkörperdetektion für die Lebensmittelindustrie und andere Industriesegmente.

„Wir haben den Markenwechsel als Gelegenheit für Optimierungen gut genutzt – vom starken Engagement im Bereich Forschung und Entwicklung über die Vergrößerung des Vertriebs- und Service-Fußabdrucks bis hin zu einem komplett neuen Markenimage und intuitivem Produktdesign“, erklärt Peter Grimley, President Sales, Marketing & Service. „Das Leistungsversprechen ist klar: ‚We make daily life safer’ ist gleichermaßen Anspruch an uns selbst und Versprechen an Kunden und Konsumenten auf der ganzen Welt. Der Firmenslogan ‚The true measure’ hingegen unterstreicht unsere Positionierung als weltweit führender Produkt- und Lösungsanbieter sowie das Bestreben, starke Standards in allen Bereichen des Unternehmens zu setzen.“

Als global führender Anbieter mit fast 70 Jahren Erfahrung ist das Unternehmen im Markt keine unbekannte Größe. Minebea Intec bietet ein umfassendes Portfolio an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen insbesondere zur Steigerung der Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz von Produktions- und Verpackungslinien. Der Fokus liegt auf der Unterstützung von Herstellern der Lebensmittelindustrie bei der Prozessoptimierung, damit Produkte die Fertigung in der richtigen Qualität und frei von Kontaminationen verlassen.  Die Basis hierfür schafft die "German Quality" der Produkte und Dienstleistungen in Kombination mit kontinuierlichen Investitionen in die Entwicklung führender Technologien. Die weltweite Präsenz des Unternehmens sorgt dabei für Nähe zum Kunden und begleitet diese durch den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte und Lösungen: Ob Produktberatung oder Design-in-Support – von der Installation, Kalibrierung, Wartung oder Reparatur bis hin zu Maschinen-Upgrades, Modernisierungen und Anwenderschulungen.

Der Mutterkonzern Minebea ist ein globaler Hersteller elektromechanischer Präzisionskomponenten, der Produkte für verschiedene Branchen anbietet. Minebea wurde 1951 in Japan gegründet und beschäftigt heute circa 70.000 Mitarbeiter. Im letzten Geschäftsjahr hat der Nettoumsatz des japanischen Konzerns erstmalig die 600-Milliarden-Yen-Marke überschritten – umgerechnet ca. 4,7 Milliarden Euro. Das Produktportfolio von Minebea umfasst Miniaturkugellager für Luxus-Armbanduhren genauso wie Gelenkstangenköpfe für die Flugzeugindustrie sowie elektronische Geräte. In vielen Produktsegmenten hält Minebea die Nummer 1 des globalen Marktanteils.                                                                                                                             

Interview: Minebea Intec – eine Marke mit Zukunft

1. Warum wechseln Sie gerade jetzt zur Marke Minebea Intec?

(Dr. Bodo Krebs) Nachdem Sartorius Intec die Sartorius Unternehmensgruppe Anfang 2015 verließ und zu Minebea wechselte, ist der Wechsel des Markennamens nun ein weiterer, logischer Schritt. Die vollständige Umstellung eines Markennamens dauert lange. Jeder Schritt – von der Produktzulassung bis hin zur Kundenakzeptanz – braucht seine Zeit. In den 18 Monaten seit unserem Beitritt zu Minebea wurde bereits ein erheblicher Arbeitsaufwand bewältigt. Aber bis zum vollständigen Abschluss des Prozesses wird es noch mindestens 2 Jahre dauern. Es entspricht ganz unserem Plan, jetzt in der Öffentlichkeit auf den neuen Markennamen umzustellen.

2. Was genau beschreibt Ihr neuer Slogan „The true measure“?

(Peter Grimley) Unser neuer Markenslogan „The true measure” beschreibt  zwei Dinge: einerseits  unsere Kernmarktposition eines global führenden Anbieters von Produkten und Lösungen für die industrielle Mess- und Inspektionstechnologie und andererseits unser Ziel, starke Standards in allen Bereichen unseres Unternehmens zu setzen und darüber hinaus in jeder Hinsicht ein Maßstab für unsere Branche zu sein.

3. Sie investieren kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien und Produkte. Können Sie uns dafür konkrete Beispiele nennen?

(Dr. Bodo Krebs) Ein sehr gutes Beispiel hierzu präsentieren wir zur Fachpack in Nürnberg. Auf der Messe werden wir unsere Concept Scale erstmalig der Öffentlichkeit zugänglich machen. Wie bei den Concept Cars der Automobilbranche wurde die CS5000 ausschließlich entwickelt, um Kunden neue Technologien vorzustellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen hinsichtlich des Nutzens ihrer Features in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz von Produktions- und Verpackungsprozessen. Darüber hinaus präsentiert diese Waage das neu entwickelte Design, das zukünftig allen neuen Minebea Intec Produkten zu Grunde liegen wird. Bei der Entwicklung der Concept Scale lag der Fokus insbesondere auf Wireless-Technologie, Hygienic Design, einer intuitiven Bedienoberfläche und die Benutzung von mobilen Endgeräten für das Set-up und die Überwachung von Produktionsprozessen.

4. Sie verstehen sich als Premiumanbieter. Was bedeutet das konkret für Ihre Kunden?

(Peter Grimley) Ein Premiumanbieter zu sein, bedeutet für uns, dass wir uns kontinuierlich an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren. Ob es sich um Produktqualität, Innovationen oder Kundenservice handelt:  Bei allem was wir tun, streben wir danach, die höchsten Standards zu erreichen. Hand in Hand mit den Kunden zu arbeiten, ihre Bedürfnisse zu verstehen und bei der Unterstützung Ihrer Prozesse die Erwartungen zu übertreffen: Dies ist aus unserem Verständnis der wahre Maßstab für Premiumanbieter.

Bei Veröffentlichung wird um ein Belegexemplar gebeten.

Bitte verlinken Sie bei einer Onlineveröffentlichung den Beitrag auf unsere Webseite mithilfe des folgenden Links: www.minebea-intec.de

Zurück zur Übersicht